Weinreuter: 2012er Leingartener Grafenberg Lemberger trocken »im Holzfass gereift«

Veröffentlicht am 26. Januar 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2012er Leingartener Grafenberg Lemberger trocken »im Holzfass gereift«
A. P. Nr. 546 16 13
Weinreuter, Leingarten

Weiterlesen »

Čokot: 2012er »Experiment« Prokupac

Veröffentlicht am 24. Januar 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2012er »Experiment« Prokupac
K. br. 1481/13
Čokot, Starci

Weiterlesen »

Weinreuter: 2012er »Blutsbrüder« Rotwein-Cuvée trocken

Veröffentlicht am 20. Januar 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2012er »Blutsbrüder« Rotwein-Cuvée trocken
A. P. Nr. 546 19 13
Weinreuter, Leingarten

Weiterlesen »

Vols: 2013er Ayler Kupp Riesling Spätlese

Veröffentlicht am 19. Januar 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2013er Ayler Kupp Riesling Spätlese
A. P. Nr. 3567262 12 14
Vols, Ayl

Weiterlesen »

Riesling-Raritäten: Edelsüße Spitzenweine begeistern

Veröffentlicht am 16. Januar 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Es war insbesondere eine äußerst vielschichtige, nach gerösteten und karamellisierten Mandeln duftende 1976er Beerenauslese von Jos. Christoffel jr. aus dem Ürziger Würzgarten (A. P. Nr. 2602144 7 77), die den Teilnehmern der sechsten von Stefan Erbes und Christian Hermann (Weingüter Karl Erbes und Dr. Hermann) organisierten Raritätenverkostung mit Rieslingen aus den Spitzenlagen von Mosel, Saar und Ruwer am vergangenen Wochenende vermutlich ihr Leben lang im Gedächtnis bleiben wird. Ein echter Ausnahmewein, der selbst im Jahrgang 1976 in dieser nahezu perfekten Qualität nur in kleiner Menge gelesen werden konnte, und von der es nach Aussage von Kajo Christoffel nur noch vier Flaschen in seinem Keller geben soll. Weiterlesen »

Update: Neubewertungen der 2013er Rieslinge von Karl Erbes

Veröffentlicht am 12. Januar 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Seit der ersten Veröffentlichung meiner Bewertungen der 2013er Rieslinge des Weinguts Karl Erbes sind inzwischen einige Monate vergangen, in denen sich die Weine weiterentwickelt haben. Dies ist vor allem bei den beiden fruchtsüßen Spätlesen der Fall, die sich im Frühjahr vergangenen Jahres noch ungewohnt verschlossen zeigten. Das Exemplar aus der Ürziger Kranklay notiert nun satte drei Punkte höher. Ebenfalls einen gewaltigen Sprung nach vorne machte die Auslese *** Goldkapsel. Die an sich zweifellos großartige Beerenauslese befindet sich derzeit in einer Entwicklungsphase, die eine sichere Bewertung kaum möglich erscheinen lässt, so dass ich hier auf ein Update meiner früheren Einschätzung zunächst einmal verzichten möchte. Weiterlesen »

Dr. Hermann: Keine Pause eingelegt

Veröffentlicht am 12. Januar 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

»Eine kleine schöpferische Pause« sollen Rudi und Christian Hermann mit dem Jahrgang 2013 eingelegt haben. Mit dieser exklusiven Meinung stehen die Verkoster des Gault-Millau Weinguide allerdings ziemlich allein auf weiter Flur. Denn die Fakten sind andere: Christian Hermann bezeichnet die Lese 2013 als die wohl aufwendigste und lohnkostenintensivste seiner bisherigen Laufbahn. Dabei haben sein Vater und er bewusst und ohne (essig-)faule Kompromisse die Menge der Qualität geopfert. So konnten sie nur knapp ein Drittel einer normalen Ernte einholen. Weiterlesen »

Vols: 2013er Wiltinger Kupp Riesling Kabinett

Veröffentlicht am 10. Januar 2015 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

2013er Wiltinger Kupp Riesling Kabinett
A. P. Nr. 3567262 10 14
Vols, Ayl

Weiterlesen »

Weißburgunder: Kann der was?

Veröffentlicht am 23. Dezember 2014 in der Rubrik »Degustation« | 1 Kommentar

International ist es der Riesling (und zunehmend der Spätburgunder), dem der deutsche Wein seinen exzellenten Ruf verdankt. Doch fährt der deutsche Durchschnittsverbraucher nach wie vor vor allem auf die weißen Burgundersorten ab. Gastronomen haben den Grauburgunder für sich entdeckt. Auf vielen Weinkarten ist der Riesling im offenen Ausschank überhaupt nicht vertreten.

Weiß- und Grauburgunder haben es sogar geschafft, vom VDP als Rebsorten für das Große Gewächs anerkannt zu werden. Böse Zungen behaupten, dies sei nur dem Umstand ihrer wirtschaftlichen Bedeutung geschuldet, denn qualitativ könne weder der Weiß- noch der Grauburgunder dem deutlich hochwertigeren Chardonnay das Wasser reichen. Bekanntlich ist der Chardonnay nicht als Rebsorte für das Große Gewächs zugelassen. Was ähnlich unverständlich ist, wie im Falle des von deutschen Winzern leider sehr vernachlässigten Gewürztraminers. Weiterlesen »

Aufbruchstimmung am Roten Hang

Veröffentlicht am 12. Dezember 2014 in der Rubrik »Degustation« | Bisher keine Kommentare

Lange war die Rheinfront mit den Weinorten Nackenheim, Nierstein und Oppenheim das alleinige Aushängeschild Rheinhessens. Dies änderte sich spätestens Mitte der Neunzigerjahre abrupt. Die Gründe hierfür sind vielfältig und nicht zuletzt bei den Weinerzeugern selbst zu suchen. Zweifellos spielte der Entwicklung aber auch der Zeitgeist in die Karten. Ein mehr und mehr auf »unkomplizierten« (auf gut Deutsch: banalisierten) Weingenuss fixierter Boulevardweinjournalismus diente seiner Leserschaft lieber die früher zugänglichen, weniger anspruchsvollen Weine aus dem Wonnegau an. Weiterlesen »

Ältere Beiträge »

Aktuell


Rubriken


Netzwerke


Schlagwörter


Werbung